Max M. Burger

1970 – 1987 | Professor für Biochemie

Prof. Dr. Max M. Burger

Max M. Burger war von 1970 bis 1987 als Professor für Biochemie am Biozentrum tätig. Zwischen 1987 und 2000 leitete er das Friedrich Miescher Institut in Basel. 2005 wurde Burger das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Er erhielt den Verdienstorden für seine Tätigkeit im Senat der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, der grössten Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Darüber hinaus war Burger Vorsitzender der Division Biologie und Medizin der Swiss National Science Foundation, Vorstandsmitglied von Ciba-Geigy sowie Mitglied der Novartis Research Foundation.