IT: Navigation mit Access Keys

Main Content

Research IT

In der biologischen Forschung nimmt die Menge der zu analysierenden und zu speichernden Daten exponentiell zu. Gemeinsam mit den Wissenschaftlern suchen wir nach geeigneten IT-Lösungen für ihre Forschung. Darüber hinaus unterstützen wir die Mitarbeiter des Biozentrums bei umfangreichen IT-Vorhaben.

Research IT bietet Forschungsgruppen und den anderen Technologieplattformen begleitende Unterstützung bei Projekten, die einen erhöhten Bedarf an Datenmanagement und Rechenkapazität mit sich bringen. Dabei liegen unsere Schwerpunkte auf drei Bereichen: der Auswahl oder Entwicklung geeigneter Software, der strategischen Beratung zum Datenmanagement und Hochleistungsrechnen für Life Sciences sowie der Koordination mit internen und externen Partnern von der Planung bis zur Umsetzung des Projekts. Zudem arbeiten wir an IT-Projekten für das gesamte Haus. Dazu gehören u.a. die Konzeption und Entwicklung der Biozentrum Internet- und Intranetplattformen.

Datenmanagement ist unerlässlich
Es gibt drei Hauptgründe, warum die biologische Forschung zunehmend Daten generiert und mehr Rechenaufwand benötigt:

  • Die Entwicklung neuer Methoden führt zu wesentlich mehr und detaillierteren Daten. Dazu gehören u.a. die hochauflösende Mikroskopie, die Protein-Massenspektrometrie oder neue Techniken zur DNA-Sequenzierung.
  • Die fortschreitende Automatisierung von Instrumenten lässt grössere experimentelle Ansätze zu. Beispielsweise kann man gezielt einzelne Gene in der Zelle ausschalten, und beobachten, wie so visuell wahrnehmbare Merkmale der Zelle beeinflusst werden können. Solche Untersuchungen sind nur dank automatischer Mikroskopie und computergestützter Bildanalyse möglich.
  • Die Biologie wendet sich zunehmend quantitativen Ansätzen und der mathematischen Modellierung von Systemen zu. Dies erfordert zum einen die genauere und breitere Erfassung experimenteller Rohdaten und zum anderen die nötige IT-Infrastruktur für Berechnungen und Simulationen.

Die technischen und konzeptionellen Anforderungen, um erfasste Daten optimal zu speichern und auszuwerten, übersteigen oft die Kapazität der einzelnen Forschungsgruppen. Hier setzen wir an. Gemeinsam mit den Wissenschaftlern entwickeln wir passende IT-Lösungen für das jeweilige Vorhaben.

Main Content