IT: Navigation mit Access Keys

Main Content

sciCORE – Center for Scientific Computing

Von der Speicherung und Organisation umfangreicher Datenmengen, über die statitische Datenanalyse, bis hin zur Simulation komplexer Systeme nehmen computergestützte Methoden heute in der modernen Forschung eine zentrale Rolle ein. sciCORE stellt für die Forschenden der Universität Basel die zentrale Infrastruktur und Dienstleistungen im Bereich des wissenschaftlichen Rechnens bereit.

Der Einsatz modernster Technologien in der Forschung erzeugt immer mehr Daten, die nicht nur effizient gespeichert, sondern auch sinnvoll ausgewertet werden müssen. Neben den traditionellen Säulen der Wissenschaft, Theorie und Experiment, hat sich die computergestütze Simulation als dritter Pfeiler etabliert. Computersimulationen helfen den Forschenden dabei, komplexe Systeme darzustellen und besser zu verstehen. Um diese Aufgaben erfolgreich zu bewältigen, sind neben leistungsfähiger IT-Infrastruktur, ausgefeilte Software und Expertise in computergestützen Wissenschaften erforderlich.

Wissenschaftliches Hochleistungsrechnen, Datenmanagement, Training und Support
Der Service der sciCORE Facility steht allen Forschenden der Universität Basel zur Verfügung. Sie bietet effiziente technische Lösungen auf dem Gebiet des Hochleistungsrechnens an und berät die Wissenschaftler in Belangen des  Datenmanagements, der Datenspeicherung sowie der Anwendung von „high-performance computing“ . Die Aufgaben der sciCORE sind im Speziellen:

  • Bereitstellung und Unterhalt einer state-of-the-art Infrastruktur für high-performance computing (HPC) und modernster Speichersysteme für grosse Datenmengen
  • Beratung von Wissenschaftlern zur effizienten Nutzung von Ressourcen (Consulting)
  • Unterhalt eines up-to-date Software-Stacks
  • Bereitstellung und Betreiben von HPC Equipment im Auftrag der Universitätsdepartemente
  • Durchführung von Kursen und Trainings zur Nutzung von HPC-Ressourcen
  • Teilnahme an Projekten mit nationaler Bedeutung (z.B. SystemsX.ch; PASC, CRUS P2)
  • Unterstützung bei Forschungsanträgen in computertechnischen Fragen 
  • In Zusammenarbeit mit dem SIB Swiss Institute of Bioinformatics, Bereitstellung und Unterhalt verschiedener weltweit verwendeter Bioinformatikressourcen und aktive Unterstützung von Forschungsprojekten im Bereich der Life Sciences 

Darüber hinaus organisiert sciCORE für seine Nutzer ein monatliches informelles Treffen, um über die neusten Entwicklungen zu berichten, sowie Updates zu laufenden Projekten und Zukunftspläne vorzustellen. Derzeit ist sciCORE in ein breites Spektrum wissenschaftlicher Projekte aus den Bereichen Physik, Computerchemie, Life Sciences, Medizin und Ökonomie eingebunden.

Main Content