IT: Navigation mit Access Keys

Main Content

Main Content

Zell- & Entwicklungsbiologie

Die räumliche und zeitliche Steuerung der Wechselwirkungen zwischen Molekülen ist die Grundlage allen Lebens. Die Forschungsgruppe Wachstum & Entwicklung möchte ergründen, wie solche konzertierten Interaktionen zu Zellwachstum und -teilung und zur Entwicklung lebender Organismen führen.

Das Leben ist komplexer als eine binäre Interaktion zweier Faktoren und deren Steuerung; es müssen verschiedene Prozesse parallel zueinander ablaufen, damit eine Zelle richtig funktionieren kann. Daher deckt dieser Kernbereich ein breites Themenspektrum ab: von Signaltransduktion, genregulatorischen Netzwerken, Zellteilung und Zellzykluskontrolle bis hin zum Membran-, Protein- und mRNA-Transport in verschiedensten experimentellen Organismen, beispielsweise Bakterien, Hefepilzen, Würmern, Fliegen, Fischen und Säugetieren.

Dieses breite Spektrum an experimentellen Systemen und Anordnungen versetzt uns in die Lage, die Grundlagen von Organentwicklung, Krebserkrankung und Muskelfunktion zu erforschen. Dabei werden Kooperationen mit anderen Teams am Biozentrum, insbesondere mit Forschungsgruppen aus den Bereichen Strukturelle Biologie & Biophysik und Bioinformatik & Systembiologie angestrebt. Die Gruppen dieses Forschungsbereichs nehmen auch an Initiativen innerhalb der Universität und darüber hinaus teil, z. B. am Kompetenzzentrum für Stammzelltransplantationen der Universität Basel (Basel Stem Cell Network) und an Basel Signaling Alliance und  SystemsX.ch.