Prof. Dr. Silvia Arber

Biozentrum
University of Basel
Klingelbergstrasse 50 / 70
CH - 4056 Basel
Biozentrum, Raum 282A Tel.: +41 61 207 20 57
E-Mail: silvia.arber-at-unibas.ch
Lebenslauf

Administrative Assistent/in

Rose Marie Suter
Biozentrum, Raum 210
Tel.: +41 61 207 09 30
Fax: +41 61 207 20 78
E-Mail: rose-marie.suter-at-unibas.ch

Video

Silvia Arber, Gewinnerin des Louis-Jeantet Preises 2017 für Medizin.

News

Award ceremony: Louis-Jeantet Prize for Silvia Arber

The award ceremony of the 2017 Louis-Jeantet Prize for Medicine was held in...mehr

A Pfizer Research Prize for the Biozentrum

Maria Soledad Esposito from the Biozentrum of the University of Basel and the...mehr

Silvia Arber receives the 2017 Louis-Jeantet Prize for Medicine

The 2017 Louis-Jeantet Prize for Medicine is awarded to Silvia Arber, Professor...mehr

Research group Silvia Arber

Funktion neuronaler Netzwerke für die Bewegungskontrolle

Die zentrale Fragestellung unserer Forschung betrifft die Aufklärung von Funktionsweise, Entwicklung und Plastizität der neuronalen Netzwerke, welche die Bewegungen unseres Körpers kontrollieren.

Visualisierung von Interneuronen mit direkten Verknüpfungen zu Motoneuronen.

Eine wichtige Funktion des Nervensystems ist die Erzeugung verschiedener Bewegungsabläufe. Bewegung wird durch Absicht und zahlreiche auf uns einwirkende Reize erzeugt. Komplexe neuronale Netzwerke leiten dabei die Instruktionen zur Ausführung von Bewegungen vom Gehirn über das Rückenmark zur Muskulatur weiter und bestimmen so das Verhalten von Tieren.

Organisation und Funktion neuronaler Netzwerke

Die präzise Verschaltung von Nervenzellen über synaptische Verbindungen spielt eine wichtige Rolle für die Funktion von neuronalen Netzwerken. Zentrale Fragen unserer Forschung sind, wie die Nervenzellnetzwerke zur Bewegungssteuerung organisiert sind, wie sie ihre Funktion erfüllen, wie sie während der Entwicklung gebildet werden, und welchen plastischen Veränderungen sie durch Lernprozesse unterliegen.

Verschaltung neuronaler Netzwerke im motorischen System

Um zu verstehen, wie motorische neuronale Netzwerke funktionieren, nutzen wir vielfältige Strategien und unterschiedlichste Technologien. Dazu gehören modernste Methoden auf dem Gebiet der Mausgenetik, die Anwendung und Weiterentwicklung von virusbasierten Methoden zur Verfolgung synaptisch verbundener Neuronen sowie die funktionelle Manipulierung mithilfe opto- und pharmakogenetischer Methoden. Darüber hinaus kommen Elektrophysiologie, Verhaltensanalysen und Technologien zur Erstellung von Genexpressionsprofilen einzelner Nervenzell-Subpopulationen zum Einsatz.

Präzision und Fehlfunktion neuronaler Netzwerke

Unsere Arbeiten zeigen, dass Module motorischer Netzwerke im Nervensystem über Synapsen präzise miteinander interagieren und wie sich diese Interaktionen sich auf die Funktion im Bewegungsablauf auswirken. Krankheiten des Nervensystems führen oft zu motorischen Netzwerkdefekten und Verletzungen am Rückenmark bewirken Immobilität. Detailliertes Wissen über Funktionsprinzipien dieser Netzwerke ist entscheidend für zukünftige Eingriffe.