IT: Navigation mit Access Keys

Main Content

Main Content

Master of Science in Molecular Biology

Das Masterstudium Molekularbiologie am Biozentrum Basel bietet dir direkten Zugang zur aktuellen Spitzenforschung in vielen relevanten Forschungsgebieten sowie zu einer internationalen Gemeinschaft mit Forschenden aus über 40 Nationen. Kernstück des Masterstudiums ist ein unter Anleitung von erfahrenen Dozierenden durchgeführtes, eigenes Forschungsprojekt. 

Das Biozentrum ist eines der weltweit führenden Institute für molekulare und biomedizinische Grundlagenforschung und Lehre. Mit unserer breitgefächerten Expertise, der modernsten Infrastruktur, der intensiven und praxisorientierten Betreuung, der internationalen Gemeinschaft und unserer guten Vernetzung bieten wir dir für dein Masterstudium ein Umfeld, welches deine wissenschaftliche, berufliche und persönliche Entwicklung gleichermassen fördert.

Im Mittelpunkt des Masterstudiums steht deine eigene Forschungsarbeit. Diese erarbeitest du dir im Labor, erlernst dort neuste Techniken und wendest diese an. Daneben besuchst du Lehrveranstaltungen, um das Fachwissen in deinem gewählten Spezialgebiet zu vertiefen. Die möglichen Spezialgebiete sind Biochemie, Biophysik, Zellbiologie, Computational Biology, Entwicklungsbiologie, Genetik, Immunologie, Infektionsbiologie, Mikrobiologie, Neurobiologie, Pharmakologie und Strukturbiologie. Der Abschluss erfolgt mit der Masterarbeit – der Darstellung deines Forschungsprojekts sowohl in schriftlicher wie mündlicher Form – sowie mit der Masterprüfung. In der Regel beansprucht das Studium drei Semester.

Wie es ist, am Biozentrum zu studieren, erfährst du aus erster Hand von zwei unserer Masterstudenten: 

Fabienne Estermann
Ein gutes Zeitmanagement ist für sie wichtig. Nicht nur, weil sie täglich pendelt, sondern auch, weil sie sich in der Fachgruppe Biologie, für die Summer Research Academy und in der Wissenschaftskommunikation engagiert. Mehr

Artan Ademi
Den Sachen auf den Grund zu gehen, hat Artan Ademi schon immer gereizt. Deshalb zog es ihn in die Grundlagenforschung ans Biozentrum nach Basel. Hier ist er inzwischen bestens vernetzt, dank seiner WG-Kollegen, dem Zusammenhalt in seiner Forschungsgruppe und dem Uni Sport. Mehr


Forschungsschwerpunkte
Die Forschung am Biozentrum umfasst ein breites Themenspektrum. Das starke Interesse an der molekularen Organisation lebender Organismen zieht sich dabei wie ein roter Faden durch alle Themen. Sie befasst sich mit der Struktur und Funktion von Makromolekülen, der Verschaltung von Steuerungskreisläufen sowie den allgemeinen Prinzipien, die komplexen biologischen Systemen und deren dynamischen Interaktionen zugrunde liegen. Mehr 

Forschungsschwerpunkte sind die Bereiche Wachstum & Entwicklung, Infektionsbiologie, Neurobiologie, Strukturbiologie & Biophysik sowie Computational- & Systems Biology. In seiner Forschung setzt das Biozentrum stark auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit im eigenen Haus, regional mit den Departementen Biomedizin, Chemie und Physik, der medizinischen Fakultät, dem Pharmazentrum, dem Universitätsspital, dem Schweizerischen Tropen- und Public-Health-Institut, dem Swiss Nanoscience Institute, dem Department of Biosystems Science and Engineering der ETH Zürich in Basel und dem Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research sowie mit weiteren renommierten Instituten weltweit.

Von der engen Zusammenarbeit profitierst du auch beim Lehrveranstaltungsangebot, denn das Graduate Teaching Program wird gemeinsam von verschiedenen lokalen Partnern bestritten. 


Berufsperspektiven

Das Masterstudium Molekularbiologie ermöglicht den erfolgreichen Absolventen vielfältige Perspektiven. Dazu gehören eine Forschungskarriere an einer Universität oder in der Industrie, Arbeiten im Labor oder an einer Schule, Patentanwaltschaft oder Beratung, Wissenschaftsinformatik oder Wissenschaftsjournalismus. Mit deinem Wissen über Lebensprozesse öffnen sich für dich zahlreiche Türen in Medizin, Biotechnologie, Pharma- und Lebensmittelindustrie, an Universitäten oder in staatlichen Organisationen

Je nach Berufsrichtung ist es empfehlenswert, nach dem Masterstudium ein Promotionsstudium anzuschliessen oder sich andere Zusatzqualifikationen anzueignen. Für eine Laufbahn in der Forschung ist das Doktorat Voraussetzung. Bei Fragen zum Berufseinstieg  oder zu Weiterbildungen kannst du dich an die Studienberatung Basel oder an das Career Service Center der Universität Basel wenden. 

Für Fragen zum Masterstudium kannst du dich jederzeit an das Studiengangsekretariat Biologie wenden.


Eckdaten

Zulassung
Die folgenden Abschlüsse der Universität Basel ermöglicht die direkte Zulassung zum Masterstudiengang Molekularbiologie: Bachelor of Science (BSc) in Biologie, Major in Molecular Biology und Bachelor of Science (BSc) in Computational Sciences, Major in Computational Biology. Die Zulassung von Studienanwärtern mit einem anderen schweizerischen oder ausländischen Abschluss einer von der Universität Basel anerkannten Hochschule bedarf der Genehmigung durch die Prüfungskommission der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Studienbeginn
Der Beginn des Masterstudiums ist im Herbst und im Frühjahr möglich. Anmeldeschluss für das Herbstsemester ist der 30. April, für das Frühjahrsemester der 30. November. Weitere Informationen zur Anmeldung findest du hier. 

Kursstruktur
Der Masterstudiengang Molekularbiologie ist ein Monokurs, der aus einem Kernfach besteht.

Regelstudiendauer
3 Semester

Sprache
Englisch

Kreditpunkte
Alle Studienleistungen werden mit Kreditpunkten (KP) nach dem ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System) ausgewiesen. Ein KP entspricht einer Arbeitsleistung von 30 Stunden. Das Masterstudium erfordert den Nachweis von 90 KP. 

  • Masterarbeit 50 KP
  • Masterprüfung 10 KP
  • Lehrveranstaltungen 30 KP

Weitere Informationen

 

 

pdf download Broschüre
Bachelor & Master of Science