IT: Navigation mit Access Keys

Main Content

Main Content

Praktika

Möchtest du eine Matur- oder eine Projektarbeit in Molekularbiologie verfassen oder bist du bereits im Bachelorstudium und willst erleben, was es heisst, Wissenschaftler zu sein? Das Biozentrum bietet Schülerinnen und Schülern, Bachelor-Studierenden und jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einem Universitätsabschluss verschiedene Praktikumsmöglichkeiten. 

Praktika für Schülerinnen und Schüler
Einfach mal einen Tag Laborluft schnuppern oder deine Maturarbeit am Biozentrum machen? Wir bieten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit von folgenden Kurzpraktika:

  • 1 Laborschnuppertag
  • 1-2-wöchiges Praktikum 

Bitte schicke deine Bewerbung für eine Praktikumsstelle an die Personalabteilung: hr-biozentrum(at)unibasto make life hard for spam bots.chFüge folgende Dokumente bei:

  • Motivationsschreiben 
  • Ausgefüllter Fragebogen mit Angaben zu Ziel und Zeitraum des Praktikums
  • Angaben zum gewünschten Forschungsschwerpunkt (siehe unten)

Pro Jahr können wir etwa 15 Praktikumsplätze anbieten. Gute Englischkenntnisse sind Voraussetzung, denn die Mitarbeitenden am Biozentrum kommen aus 45 verschiedenen Ländern und in vielen Laboren wird Englisch gesprochen.

Praktika für Bachelor-Studierende
Neu bieten wir Bachelor-Studierenden im zweiten Studienjahr mit dem «Biozentrum Research Summer» die einzigartiges Möglichkeit, während sieben bis neun Wochen in einer Forschungsgruppe mitzuarbeiten. So kannst du hautnah erleben, was es heisst, Wissenschaftler zu sein, dein theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und Teil einer Laborgemeinschaft am Biozentrum sein. Weitere Infos findest du hier.

Praktika für Studienabsolventen
Wenn du bereits einen Studienabschluss hast, bieten wir dir die Möglichkeit, während eines 1-6-monatigen Praktikums Laborerfahrung zu sammeln. Du kannst dich direkt beim Leiter oder der Leiterin der Forschungsgruppe, in der du das Praktikum machen möchtest, bewerben. Zur Übersicht der Forschungsgruppen gelangst du hier. Aus arbeitsrechtlichen Gründen können nur Absolventen aus der Schweiz sowie EU und EFTA Länder aufgenommen werden. 

Forschungsschwerpunkte
Die molekulare und biomedizinische Grundlagenforschung am Biozentrum umfasst ein sehr breites Themenspektrum. Damit wir für die Bewerberinnen und Bewerber gezielt einen ihren Interessen entsprechender Praktikumsplatz suchen können, ist es wichtig, dass du im Fragebogen angiebst, in welchem der fünf nachfolgenden Forschungsschwerpunkt du vorzugsweise dein Praktikum machen möchtest:

  • Zellwachstum und Entwicklung: Die räumliche und zeitliche Steuerung der Wechselwirkungen zwischen Molekülen ist die Grundlage allen Lebens. Die Forschungsgruppen in diesem Bereich möchten herausfinden, wie diese Interaktionen zu Zellwachstum und -teilung und zur Entwicklung lebender Organismen führen. Die gewonnen Einblicke helfen auch Krebserkrankungen und Muskelfunktionen besser zu verstehen. Mehr

  • Infektionsbiologie: Tuberkulose und andere oftmals tödlich verlaufende Infektionskrankheiten sind weltweit auf dem Vormarsch. Um bakterielle Infektionen besser verstehen und damit wirksamer bekämpfen zu können, untersuchen die Infektionsbiologen am Biozentrum solche Krankheitserreger auf zellulärer und molekularer Ebene. Da einige Gruppen mit gefährlichen Krankheitserregern arbeiten, die ein Praktikum in diesen Labors verunmöglichen, können in der Infektionsbiologie nur wenige Praktikumsplätze vermittelt werden. Mehr
  • Neurobiologie: Das Verständnis des Nervensystems gehört nach wie vor zu den grössten Herausforderungen der Naturwissenschaften. Der Fokus der Forscher liegt auf den Mechanismen, die der Entwicklung des Nervensystems zugrunde liegen. Die Arbeiten geben wichtige Einblicke in die Entstehung und Organisation von Nervenzellnetzwerken und deren Funktion bei Sinneswahrnehmungen und Handlungen. Mehr

  • Strukturbiologie & Biophysik: Mithilfe modernster Technologien, die von der Licht-, der Elektronen- und der Rastersondenmikroskopie bis hin zur Röntgenkristallografie und NMR Spektroskopie reichen, gehen die Forschenden in diesem Bereich der noch weitgehend ungeklärten Frage nach, wie z.B. die Struktur die Funktion von Biomolekülen beeinflusst. Mehr

  • Computational & Systems Biology: Die Wissenschaftler in diesem Bereich arbeiten an der Schnittstelle zwischen Biologie, Mathematik und Informatik. Anhand von Modellen und Simulationen untersuchen sie Proteinstrukturen, Gennetzwerke und die Evolution des Genoms. Mehr