IT: Navigation mit Access Keys

Main Content

Main Content


Wichtige Termine

Jetzt bewerben!
Biozentrum PhD Fellowships: Vergabe auf Wettbewerbsbasis. Einzigartige Möglichkeit der rotationsbasierten Auswahl der Forschungsgruppe. Mehr
Bewerbungsschluss: 15. Juni 2019

ETOX19
June 22nd - 26th, 2019
European Workshop on Bacterial Protein Toxins: Registration now open.
More.


Bachelor − Master − PhD

 

Silvia Candido, Bachelor Studentin: Interview
Ihr Bild vom typischen Forscher hat sich im dritten Studienjahr deutlich gewandelt. Früher dachte sie, sie seien Einzelgänger, die alleine im Labor vor sich hin arbeiten. Mehr

 

Enea Maffei, Masterstudent: Interview
Enea Maffei hat von Anfang an auf Molekularbiologie gesetzt. Die Fachrichtung hatte ihn schon zu Schulzeiten begeistert. Mehr

 

Arantxa Urchueguía, Doktorandin / Biozentrum PhD Fellows: Interview
Das Fellowship-Programm und dessen einzigartiges Angebot, in verschiedene Forschungsgruppen reinzuschnuppern, haben es ihr angetan.  Mehr

 

Niels Schellinx, Doktorand: Interview
Die Social Activities des PhD Clubs liegen in seinen Händen. Passt, er ist ein «Ausgehtyp». Doch in seiner Forschung schätzt er sich ganz zu fokussieren. Mehr


Im Mittelpunkt

Das Biozentrum zieht in ein neues Gebäude

2019 erhält das Biozentrum ein neues Zuhause – einen Turm aus Chromstahl und Glas. 600 Forschende und 800 Studierende wird er beherbergen. Doch nicht nur seine Höhe, sondern auch die moderne Infrastruktur sowie die zahlreichen Begegnungsorte für den wissenschaftlichen Austausch zeichnen den Neubau aus. Mehr

 

 

Alumni

 

Willkommen
Die Biozentrum Alumni Organisation ermöglicht den mehr als 1800 ehemaligen Mitarbeitenden und Studierenden in Kontakt bleiben und am Biozentrum-Leben teilhaben können. Werden Sie jetzt auch Mitglied! Mehr

 

Alumnus Björn Gründenfelder: Interview
Im Blockkurs hiessen sie nur die «Nirvanas». Im Kochkurs, zwanzig Jahre später, waren die Haare zwar kürzer, aber jeder wieder in seiner alten Rolle. Mehr

 

Alumnus Gottfried Eisner: Interview
Springschwänze, Regenwürmer, Mückenlarven, Zebrafische, Bienen und Bakterien haben alle wichtige Jobs bei IES. Sie helfen festzustellen, wie giftig neue Substanzen für die Umwelt sind. Mehr