Das Biozentrum der Universität Basel ist eines der weltweit führenden Institute für molekulare und biomedizinische Grundlagenforschung und Lehre.

Das Biozentrum baut in seiner Forschung auf Internationalität, Interdisziplinarität, Innovation, Spitzentechnologie und hochqualifizierte und motivierte Mitarbeitende.

In der Ausbildung von top qualifizierten Wissenschaftlern für Hochschulen, Industrie und die öffentliche Hand setzt das Biozentrum auf Forschungsnähe und eine intensive Betreuung.

RNA-Moleküle haben ein kurzes Leben

Die Forschungsgruppe von Prof. Attila Becskei am Biozentrum der Universität Basel hat eine neue Methode entwickelt, um die Halbwertszeit von RNA-Molekülen zu messen. Dabei zeigte sich, dass gängige Methoden verzerrte Messergebnisse liefern und RNA-Moleküle durchschnittlich nur zwei Minuten leben, zehnmal kürzer als bislang angenommen. Die... mehr

Verbindungen zwischen Nervenzellen im Gehirn spiegeln die Umwelt wider

Die Forschungsgruppe von Prof. Sonja Hofer am Biozentrum der Universität Basel hat herausgefunden, wie unser Gehirn es schafft, Linien und Kanten in unserer Umwelt leichter wahrzunehmen. Nervenzellen, die auf verschiedene Abschnitte solcher Kanten reagieren, sind miteinander verknüpft und liefern sich gegenseitig Informationen. Das kann es dem... mehr

Anatole Abragam Preis für Björn Burmann

Prof. Björn Burmann, ehemaliger Postdoktorand in der Gruppe von Prof. Sebastian Hiller am Biozentrum der Universität Basel, erhält den diesjährigen Anatole Abragam Preis der «International Society of Magnetic Resonance» (ISMAR). Der Preis zeichnet herausragende Nachwuchswissenschaftler für ihre Leistungen auf dem Gebiet der... mehr

Neueste Publikation

Wichtige Termine

10. - 13. September 2017

Basel Life

 

12. - 15. September 2017

BC2 Basel Computational Biology Conference